Lohelandgymnastik

Bewegung und Bewegungstherapie

Wir bewegen uns mit einer bewussten, einfühlenden Wahrnehmung für uns selber, unsere Mitmenschen und den Raum um uns herum.

Was bewirkt die Lohelandbewegung?

Beweglichkeit und Entspannung für Körper, Geist und Seele

  • Wir lernen eine bewusste, einfühlende Wahrnehmung für unsere eigene Bewegung

    Wir achten beispielsweise auf eine gute Aufrichtung und darauf, die Schultern gleichzeitig zu lösen.

  • Lebendige Bewegungsbilder führen uns in einen neuen heilenden Bewegungsfluss – Die Verwandlung unserer Bewegung während der Loheland-Stunde verändert unsere Alltagsbewegung

    Auch im Alltag achten wir immer mehr darauf, wie wir uns bewegen. Wir lassen beispielsweise immer wieder die angespannten Schultern los oder achten darauf, unser Gewicht auf den Füßen entsprechen zu verteilen. Indem wir lernen uns in der Weise zu bewegen, wie es anatomisch sinnvoll ist, stärken wir mit jeder Bewegung unsere Muskulatur und wirken Abnutzung durch ungesunde Bewegung, entgegen.

  • Lösung von Beschwerden

    Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schulter-oder Nackenverspannungen, Knieschmerzen und vieles mehr, können sich durch diese Art der Bewegung in der Tiefe lösen.

  • Eine gesunde Bewegungsfähigkeit bis ins hohe Alter wird möglich

    Die anatomischen Gesetzmäßigkeiten des Menschen sind faszinierend. Wenn man das Skelett eines Menschen betrachtet, so ist es unglaublich, dass diese Menge an Knochen tatsächlich senkrecht übereinander eine stabile Form und Bewegungsfähigkeit ermöglicht. Diese aufrechte Haltung ist möglich durch eine große Anzahl kleiner Muskelverbindungen, mittlerer Muskelverbindungen und den großen bekannten Muskeln wie den Bizeps. Jedoch ist der Mensch auch auf sein Bewusstsein angewiesen, denn ohne dieses kann er sich nicht aufrecht halten. Wenn wir uns so bewegen, wie unsere anatomischen Gesetzmäßigkeiten in gesunder Weise gedacht und gemacht sind, ist eine schmerzfrei Bewegungsfähigkeit bis ins hohe Alter, möglich.

  • Stress wird abgebaut

    In der Loheland-Stunde sind wir mit uns selber, den Mitmenschen und dem Raum beschäftigt. Wir befinden uns im „Hier und Jetzt.“ Spezielle Entspannungsreisen lassen uns diese Wirkung noch verstärken.

Die Lohelandgymnastik macht Freude, und die Bewegungsfreude wirkt sich positiv auf unsere Lebensfreude aus

Bewegung ist ein Element des Lebens. Pflegen wir Bewegung, so pflegen wir den Menschen in einem umfassenden Sinn.

Louise Langgaard

Lohelandgymnastik-Kurse

Kursgebühr für 10 Stunden: 120 €
Anmeldung hier!

Oberkassel

Katholisches Pfarrheim Sankt Cäcilia
Kastellstraße 21, 53227 Bonn

DIENSTAG9.30 – 10.30 Uhr
DIENSTAG10.30 – 11.30 Uhr
MITTWOCH16.30 – 17.30 Uhr
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hangelar

Freie Waldorfschule Sankt Augustin
Graf-Zeppelin-Straße 7, 53757 Sankt Augustin

DONNERSTAG18.00 – 19.00 Uhr
DONNERSTAG19.00 – 20.00 Uhr
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

NEU! Ab sofort biete ich auch einen Online-Kurs an!   Zur Anmeldung >

Poppelsdorf

Johannes-Schule Bonn
Rehfuesstr. 38, 53115 Bonn

FREITAG16.00 – 17.00 Uhr
FREITAG17.00 – 18.00 Uhr
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beuel

TSC Blau-Gold-Rondo e. V.
Auguststr. 4, 53229 Bonn

MITTWOCH9.30 – 10.30 Uhr
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Über mich

Uta Jahns, geborene Hitzemann

Seit frühester Kindheit lebe ich in der Bewegung, sie ist mein Element. Bei meiner Berufswahl war es entscheidend, dass Bewegung Freude macht und nicht durch Leistungsstress verdorben wird.

Eine kleine Informationsbroschüre über die Lohelandgymnastik reichte aus und ich hatte meinen Beruf gefunden.

1985 erhielt ich mein Diplom als staatl. anerkannte Gymnastiklehrerin und Bewegungstherapeutin in Loheland.
Anschließend arbeitete ich 10 Jahre in meiner freien Praxis in Berlin. Ich leitete Erwachsenen- und Kinderkurse, Kurse im Behinderten-Sport und begleitete Menschen mit der Loheland-Bewegungstherapie.

Zwei meiner drei Kinder wurden in Berlin geboren. Mein drittes Kind kam in Königswinter zur Welt.
1995 zog ich mit meiner Familie in den „Bonner Raum“. Seither arbeite ich hier als Gymnastiklehrerin und Bewegungstherapeutin.
Weitere, unten aufgeführte Methoden kamen mit der Zeit hinzu.
1996 begann ich als Dozentin für Bewegung in der Förderlehrerausbildung. Hierdurch lernte ich die Förderarbeit kennen und absolvierte aus Interesse auch die Ausbildung.

Hierüber lernte ich die „nicht abgebauten frühkindlichen Reflexe“. Zu diesem Thema bildete ich mich weiter und beschäftigte mich intensiv mit der Lösung dieser Bewegungsblockaden.

Es ergab sich, dass ich als Förderlehrerin für Deutsch und Mathematik in der „Freien Waldorfschule Sankt Augustin“ angestellt wurde.

Gleichzeitig entwickelte ich ein System zur Lösung der Reflexe. Dies bedeutet, dass Muskulatur, Sinne und das Lernen gefördert werden. Eine ganzheitliche Förderung für den Menschen.

Während ich mich intensiv mit diesem Thema beschäftigte, wurde mir deutlich, dass auch viele Erwachsene noch unter diesen Reflexen leiden.

Ich habe das große Glück, mit der Loheland-Ausbildung meinen Beruf, ja meine Berufung schon sehr früh in meinem Leben gefunden zu haben. Für mich war es ein Wink des Schicksals und genauso einen Wink, erhielt ich noch einige Male in meinem Leben:

2010 absolvierte ich die Ausbildung zur „klassischen Heilerin“ bei Dieter Hoffmeister aus Herford.

2011 lernte ich die „Wirbelsäulen und Gelenkmethode“: Breuß-Massage und Dorn-Methode“ bei Günter Groß.

2012 begann ich im „Tanzhaus Bonn“ Standart- und Latein zu tanzen. Dann wechselte ich zum „TSC Blau-Gold-Rondo Bonn e.V.“. Später kamen West-Coast-Swing, Bachata, Zouk und Disco-Fox dazu. („Tanzbar, Max 7“). Das Tanzen ist mein Hobby.
Nebenbei erkannte ich, wie schwer die frühkindlichen Reflexe den Menschen das Tanzen machen kann. Daher habe ich begonnen mit Tänzern zu arbeiten, so dass ein entspanntes, perfekteres Tanzen möglich ist.

2013 wurde ich von Nguyên Thi Thiêt in der „vietnamesischen MultiReflexologie“ nach Prof. Dr. Bùi Quòc Chau, ausgebildet.

2017 kündigte ich meine Stelle als Förderlehrerin um mich ausschließlich meiner freiberuflichen Tätigkeit widmen zu können.

2018 lernte ich die Grundlagen der Hypnose und der Hypnosetherapie bei Jan Becker.

2019 erlernte ich innerhalb eines „Dorn-Breuß Seminars“ das „Skribben“ bei Olaf Breidenbach.

Seit Januar 2019 biete ich wieder Erwachsenenkurse in Lohelandgymnastik an.

Loheland-Bewegungstherapie

  • Ihre aufrechte Haltung und Ihre Beweglichkeit sind die grundlegende Basis.

  • Schmerzhafte Probleme im Muskel- und Bewegungs-Bereich wie Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Knieschmerzen, Hüftschmerzen und Kopfschmerzen hängen damit zusammen, dass wir anatomisch nicht im gesunden Maß übereinander geordnet sind.

  • Sie lernen die gesunde Aufrichtung selber zu finden. Je nach Bedarf gibt es spezielle Übungen um die Muskulatur sinnvoll zu dehnen und andere Muskulatur zu kräftigen aber immer im Hinblick auf den gesamten Menschen.

  • Durch die ganzheitliche Sicht, die wir in der Loheland-Ausbildung besonders intensiv lernen, ist es mir möglich Zusammenhänge zu erkennen und Bewegungsprobleme im eigentlichen Ursprung zu lösen. Nackenprobleme haben beispielsweise oft ihren Ursprung in einer falschen Gewichtsbelastung. Wenn man mit dem gesamten Körpergewicht zu weit auf den Fersen steht muss die Wirbelsäule diesen Fehlstand ausgleichen.

  • Es geht also um die Aufdeckung und Lösung der eigentlichen Ursachen.

Frühkindliche Reflexe und ihre Auswirkungen
bei Menschen in jedem Alter

Es geht um automatische Bewegungsreflexe, die unsere Bewegungsentwicklung ermöglichen. Sie werden bei einer gesunden Entwicklung, durch die Bewegung, im Embryonal- und Säuglingsalter, in harmonische Bewegungsmuster verwandelt. Diese gesunde Verwandlung sollte geschehen sein, wenn wir laufen lernen. Leider ist dies nicht immer der Fall.

Die Auswirkungen dieser verbleibenden Reflexe bemerken wir in allen Lebensbereichen. Jedoch ohne zu ahnen woher die Probleme kommen und dass wir darunter nicht den Rest unseres Lebens leiden müssten. Aktiv kann man die Reflexe auch später noch lösen. Ansonsten bleiben sie in unser Bewegungsmuster integriert.

Folgende Probleme liegen ursächlich oft in frühkindlichen, nicht gelösten Reflexen begründet:

  • Eine allgemeine Ungeschicklichkeit. Starke Anspannung im Nackenbereich.
  • Das Gleichgewicht ist nicht genügend ausgebildet. Höhenangst, Schwindel, Übelkeit, Bauchschmerzen und Unruhe können entstehen.
  • Es gibt oft unbegründete Ängste. Beispielsweise vor neuen Situationen. Schlafprobleme.
  • Das Organisieren fällt schwer, der Überblick fehlt. Unordnung entsteht leicht.
  • Man hängt immer so auf dem Stuhl. Das aufrechte Stehen oder Sitzen fällt schwer.
  • Lese- Rechtschreibprobleme und Rechenschwierigkeiten entstehen oder werden verstärkt.
  • Eine eingeschränkte Augenbeweglichkeit. Nah- und Fernsichtigkeit und die Winkelfehlsichtigkeit stehen meist im Zusammenhang.
  • Beeinträchtigung der Atmung und des Lebenssinnes.
  • Lichtempfindlichkeit. Hörempfindlichkeit (Wesentliche Geräusche und Hintergrundgeräusche können nicht differenziert werden).
  • Man macht immer etwas schneller als man eigentlich kann, dies bedeutet auf Dauer Stress. Allergien und Immunschwächen.

Für wen ist die Lösung von nichtabgebauten Reflexen sinnvoll?

Menschen, die sich allgemein ungeschickt in der Bewegung fühlen oder die sich in bestimmten Augenblicken weniger geschmeidig bewegen können, als sie es von ihrem eigenen Gefühl her könnten.

Menschen, die eine andere Bewegungsform wie das Tanzen ausüben und dabei feststellen, dass ihnen bestimmte Bewegungen schwer fallen, obwohl sie immer wieder daran üben.

Menschen die unter einem oben angeführten Problem leiden und dies ändern möchten.

Für Menschen,
die ihre eigenen Heilkräfte aktivieren möchten.
Für Menschen,
die ihr Wohlbefinden zu schätzen wissen und es steigern möchten.

Um die positive Wirkung der Bewegung zu vertiefen, biete ich:

Loheland-Massage

Eine intensive rhythmische Massage zur ganzheitlichen Muskelpflege.
Entspannung und Genuss für Rücken und Füße und somit für den ganzen Menschen.

VinaMa

Vietnamesische Gesichtsakupressur zur Muskelentspannung und Belebung der eigenen Ausstrahlung.

Dorn / Breuss

Innerhalb der Dornbehandlung gibt es Übungen zur positiven Aktivierung der Gelenke.
Beinlängenunterschiede können ausgeglichen werden, sodass der Mensch in der Waage steht und die Wirbelsäule die Möglichkeit hat in der Senkrechten zu stehen. Die Hüften und Bandscheiben werden entlastet.
Die Breußmassage ist eine sanfte Bandscheibenmassage.

Skribben

Eine spezielle Muskel- und Sehnenansatzmassage zur Entlastung der Gelenke (z.B. Knie)

Darüber hinaus bin ich ausgebildet:

als Heilerin

Die eigenen Selbstheilungskräfte werden „Kraft des Glaubens“ in besonderer Weise aktiviert.

in Hypnose

Hypnosereisen zur Entspannung um aus dem Alltagsstress auszusteigen.
Es ist Ihr Wunsch, auf welchem Weg der Selbstheilung ich Sie begleiten darf. Wenn Sie möchten, kommen wir hierüber ins Gespräch. Es können auch unterschiedliche Methoden miteinander kombiniert werden.

Es ist Ihr Wunsch, auf welchem Weg der Selbstheilung ich Sie begleiten darf. Wenn Sie möchten, kommen wir hierüber ins Gespräch. Es können auch unterschiedliche Methoden miteinander kombiniert werden.
Einzelbehandlungen nach Terminabsprache – 60 € / Stunde

Kontakt

Telefon 02223 – 4359